Testbericht und Ratgeber - Werkzeugkoffer und Ordnungssysteme

10.09.2008 10:27

Der Praxistest von allen unseren Koffern, welchen wir kostenlos einem Hausmeister in einem ansässigen Sportverein, einem Landmaschinenschlosser und einem Messestandbauers übergaben, fiel positiv aus. In den Sommermonaten Mai bis August testeten diese drei unsere Profikoffer. Diese handwerklichen Allrounder hatten die Aufgabe zu prüfen, worauf es bei einem häufig genutzten Einsatz ankommt und welche Modelle gar nicht gehen.

  • Werkzeugkoffer Größe S
  • Werkzeugkoffer Größe M
  • Werkzeugkoffer Größe L
  • Werkzeugkoffer Größe XXL


Der Hausmeister bestückt die www.lotex24.eu Größe S mit seinen häufig gebräuchlichen Werkzeugen und ist schnell am Ende mit seiner Kapazität. „Zu verwenden als Anglerkoffer, Haushaltskoffer, Gartenkoffer", und um seinen Liebling, den 27.000 Euro teuren Rasenmäher zu warten, ertönt es aus seinem Munde. "Für mehr nicht. Das einfache vordere Klappschild lässt schwere Gegenstände nicht transportieren. Mit seinen ca. 32 cm Länge ist er praktisch, um im Haushalt kleines Handwerkzeug wie Zangen und Schraubendreher sowie Messwerkzeuge ordentlich aufzubewahren.“ meint er weiter.

www.lotex24.de       www.lotex24.com       www.lotex24.eu

Der Landmaschinenschlosser fing bei Übergabe bereits laut an zu lachen „Was soll ich damit? Meine Brotzeit transportieren?“ Seine durch uns beantwortete Frage nach dem Preis ließ ihn aufhorchen „Gut auch ich habe Hobbys. Bei dem Preis kann man zu Hause nichts falsch machen. Aber um in meinem Job weiter zu kommen, transportiere ich schweres Gerät mit mir rum“ erwiderte der zwei Meter-Mann.

Micha, unser Messestandbauer, ist erstaunt. Er ließ ohne weiteren Test über seine Firma 10 Stück bestellen. „Tausende unterschiedliche Haken und Ösen verbinde ich an unseren Ständen. Dabei renne ich täglich Kilometer, um den Schraubendreher ausgerechnet aus der Ecke holen zu müssen, die von mir am weitesten entfernt ist. Ich habe unzählige Imbusschlüssel in meinem riesen Koffer. Das ist die Idee, um für jeden Handgriff das passende Werkzeug zur Hand zu haben.“ Eine erstaunliche Aussage. Bereits bei der Übergabe ging die Marketingabteilung davon aus, dass das Modell S auch nur für den Haushalt gut wäre.

So tragen, befüllen, entleeren und probieren sich die drei Tester durch die unterschiedlichen Modelle. Unser zwei Meter-Landmaschinenschlosser erprobt dann noch das Grobe. „Lassen wir doch mal die Koffer gefüllt von der Kabine unseres Case 1056 XL fallen. Schön, wenn man dafür bezahlt wird, etwas zerstören zu dürfen.“ Alle Werkzeugkoffer zeigen deutliche Spuren bei dem Fall aus ca. zwei Meter Höhe, halten aber durch.
Beim Profimodell L bricht die linke Kleinteileunterteilung heraus und die dort einsortierten Schrauben und Unterlegscheiben liegen unter dem Case verteilt. Unser Messestandbauer hat sich bei Übergabe, dem kleinsten unserer Koffer - Größe S, bereits entschieden. „Ich hatte schon unendliche Werkzeugkoffer. Schwere, unhandliche, wo man alles mit sich rumschleppt und davon nur fünf Prozent des Inhalts braucht. Ich habe mich entschieden. Ich arbeite mit fünf kleinen und gut. Einen -Falltest- brauche ich nicht. Ich arbeite ebenerdig.“ Weitere Überzeugungsarbeit scheitert.

       www.lotex24.com       www.lotex24.eu

Erstaunliche Wende in unserem Test. So wie die Werkzeugkoffer mit ihren Abmaßen konzipiert wurden, werden Sie teilweise nicht verwendet. Das Modell Größe S wurde als Garten- und Hausfrauenkoffer konzipiert. Für Haushaltswerkzeuge und als Garten- oder Anglerkoffer werden diese hergestellt. Die Koffer mit der Größe M hatten den ähnlichen Verwendungszweck, nur eben etwas größer. Der mittig sitzende Clip-Verschluss bei den Größen S und M lassen eine schnelle Beladung von kleinen Werkzeugen zu.
Die links und rechts sitzenden Clip-Verschlüsse bei den Größen L und XXL und die innen liegende herausnehmbaren Einsätze lassen eine Vielseitigkeit bei Servicemitarbeitern erahnen. Insbesondere die extra herausnehmbaren Kleinteilefächer im Deckel überzeugten auch den Landmaschinenschlosser. „Das ist praktisch. Klein genug für die Brusttasche in meiner Latzhose und groß genug, um alle meine Unterlegscheiben am Mann zu haben. Es ist lästig, wenn in zwei Meter Höhe eine Mutter fehlt.

Testsieger: Das Profimodell L
Mit seinen Abmaßen von 51 x 25,5 x 25 cm, seinen 2 sicheren Clip-Verschlüssen und den im Deckel liegenden Kleinteilefächern, schnitt dieser bei dem Hausmeister und dem Landmaschinenschlosser mit der Note gut ab. Die Wertung des Messebauers mit seiner Meinung „Mir egal, ich hab mich entschieden.“ wurde nicht berücksichtigt. Einig waren sich alle drei Tester beim Material. Leicht, stabil und schlagsicher. Unsere Erklärung zu den Unterschieden bei den Kunststoffen Polyurethan und Polypropylen. denken wir, ist den drei Handwerkern bis heute nicht klar.

Aber das Ergebnis zählt. Wir danken unseren drei Handwerkern für ihren Test und freuen uns, auf die kommende Kampagne im Unternehmen. Weitere Werkzeugkoffer und Ordnungssysteme werden derzeit auf ihre Marktfähigkeit hin geprüft. Es bleibt also spannend.

Presseabteilung
Thomas Reichelt
Internet: Linkpfeil lotex24 www.lotex24.eu