Schwere Zeiten für osteuropäische Länder stehen bevor

03.11.2008 14:21

Der Kursverfall des polnischen Zloty durch die Bankenkrise in den USA wird laut Wirtschaftsexperten zu einer Rezension und einem Anstieg der Inflationsrate in Polen führen.
Wir müssen uns aufgrund der engen wirtschaftliche Beziehung zwischen Produktion und Absatz mit diesem Thema detailiert auseinandersetzen.

www.lotex24.eu - dramatischer Kursverfall osteuropäischer Währungen

 

Betroffen ist nicht nur die Wirtschaft. Auch Privatpersonen trifft es hart. Wie aus der polnischen Presse zu erfahren ist, haben mehr als 600.000 polnische Haushalte Kredite in nicht unbeachtlicher Höhe bei polnischen Banken in ausländischen Währungen aufgenommen. Aufgrund des anfänglich guten wirtschaftlichen Aufschwungs in Polen verständlich. Der Kursanstieg von fast 20% in den letzten 12 Monaten führt zu dramatischen Situationen. Skeptiker sehen schon eine polnische Bankenkrise. Auch die weitere wirtschaftliche Entwicklung steht in Frage. Impulse, um dies aufzuhalten, sind für die polnische Exportindustrie nicht in Aussicht. Denn die meisten der Abnehmerländer stehen selbst am Beginn einer Rezension. Hinzu kommt, dass bei einem weiteren Verfall des Zloty die Arbeitsemigration polnischer Arbeitskräfte ins Ausland schnell ansteigen wird. Der jetzt schon bestehende Fachkräftemangel in einigen Regionen wird sich weiter verschärfen und für die wirtschaftliche Entwicklung notwendige Investitionen könnten ausbleiben.

Presseabteilung
Thomas Reichelt
Internet: Linkpfeil lotex24 www.lotex24.eu