Schnell zum reichhaltigen Humus mit einem Bio Thermo Komposter

27.05.2011 22:37

Der Kompost ist wohl Inbegriff eines autarken Gartens. Aus organischen Abfällen wertvollen Dünger herzustellen, ist wirtschaftlich. Aber es muss kein aufwendiger Komposthaufen im traditionellen Sinne sein. Wesentlich einfacher und schneller sind Thermokomposter. Diese geschlossenen Kunststoffbehälter erzielen durch die erhöhte Wärmekonzentration schnelle Erfolge beim Humusgewinn.

 www.lotex24.eu - Bio Thermo Komposter 400 Liter in grün oder schwarz erhältlich       www.lotex24.eu - Bio Thermo Komposter 600 Liter in grün oder schwarz erhältlich       www.lotex24.eu - Bio Thermo Komposter 800 Liter in grün oder schwarz erhältlich

 

Ein halbes bis zu 3 Jahre - Diese Zeit benötigt ein herkömmlicher Komposthaufen teilweise, bis eine nennenswerte Menge Humus entsteht. Im Winter laufen dabei keine Verrottungsprozesse ab. Nach einem viertel Jahr schon kann ein Thermokomposter die selben Ergebnisse vorweisen. Außerdem laufen im Thermokomposter auch zur Winterzeit die Prozesse zur Kompostierung ab. Das polymere Material isoliert optimal vor der Kälte. Der Behälter lässt sich sehr einfach aufstellen. Am besten eignen sich für die Komposter schattige Plätze. Unter Bäumen sind sie beispielsweise gut vor Niederschlägen geschützt. Dann kann es beginnen: Oben die Abfälle hinein geben und unten nach einigen Monaten den Humus entnehmen. In der Zwischenzeit tun vollkommen natürliche Prozesse ihren Dienst. Dazu lohnt ein Blick ins Innere des Komposts. Dort, wo sich zahlreiche organische Abfälle vermengen, läuft eine chemische Reaktion ab. Gut für den Kompost eignen sich dabei im Übrigen die Mahd, Gehölze, Unkraut, Laub, tote Pflanzen, Stroh, Mist und Essensreste. Mikroorganismen wandeln organische Verbindungen und mineralische Anteile dabei in Anteile von Kohlendioxid und Wasser um. Und der Anteil dieser Mikroorganismen steigt im Laufe des Prozess, durch Luft und Wärme, schnell an. Unter optimalen Bedingungen steigt damit automatisch die Prozessgeschwindigkeit. Am Ende dieser Vorgänge steht der reichhaltige Humus, der die Bodenqualität der heimischen Beete beträchtlich verbessert. Er muss lediglich entnommen und untergemischt werden. Es bedarf keiner weiteren Bearbeitungen oder Zugaben mehr. Dieser Humus ist der Erde aus Geschäften überlegen. Damit diese Mikroorganismen aber arbeiten und leben können brauchen sie Wärme und Sauerstoff. Dem herkömmlichen Komposthaufen muss die Wärme aus der Eigenproduktion genügen. Und für den Sauerstoff muss der Haufen mit viel Mühe gewendet werden. Wetterwechsel und Niederschläge behindern die Prozesse dabei. Im Thermokomposter bleibt mehr Wärme enthalten. Über Luftschlitze wird der nötige Sauerstoff mühelos zugeführt, der auch eine starke Schimmelbildung verursacht. Außerdem können über die Öffnung stickstoffhaltige Sägespäne zugegeben werden, die den Nährstoffgehalt des Komposts weiter optimieren. Weiterhin muss man mit einem Thermokomposter keine Ratten und Mäuse fürchten, die vom "offenen" Kompost schnell angezogen werden. Bio Thermokomposter können Sie bequem online unter www.lotex24.net bestellen und sich nach Hause liefern lassen.

Presseabteilung
Thomas Reichelt
Internet: Linkpfeil lotex24 www.lotex24.eu