Die Kraft komprimierter Luft - Druckluftgeräte

10.11.2011 08:48

Druckluftgeräte gehören zum Standardsortiment im Werkzeugschrank der Heimwerker, im Gewerbe und auf den Baustellen in der Industrie. Ihre Vorzüge in Kraft und Anwendung werden besonders deutlich, wenn die Nachteile elektrischer Geräte in den Fokus rücken. Obwohl die Geräte, die mit Druckluft betrieben werden, enormere Kräfte freisetzen können als Elektrogeräte, sind Druckluftgeräte sicherer als elektrisch betriebene. Diese Sicherheit entspringt unter anderem auch einer einfacheren, preiswerten Wartung und Instandhaltung. Die erforderlichen Druckluftschläuche können an unterschiedlichste Werkzeuge angeschlossen werden und geben so zusätzliche Flexibilität.

www.lotex24.eu - Unser Drucklufttacker       www.lotex24.eu - Unser Drucklufttacker       www.lotex24.eu - Unser Drucklufttacker

Drucklufttacker, Presslufthämmer und ähnliche Geräte haben alle eine mehr oder weniger analoge Funktionsweise:  Ein Kompressor erzeugt stark verdichtete Luft, die durch außergewöhnlich widerstandsfähige Schläuche in das Druckluftgerät geleitet wird, genauer in ein integriertes Druckluftreservoir. Dadurch ist die Druckluft kontinuierlich abrufbar, auch bei kleineren Unterbrechungen im Betrieb. Der Anwender steuert die Übertragung der Energie, indem er das Ventil bequem per Knopfdruck bedient. Bei Betätigung treibt die komprimierte Luft einen Druckluftzylinder an, der wiederum seine Kraft auf den Schlagbolzen überträgt. Mit durchschnittlich 6 bis 8 bar werden Tackerklammern und Nadeln spielend einfach in eine Vielzahl von Materialien geschlagen.

Hocheffiziente Drucklufttacker, wie jene Modelle der Firma Yato, sind typische Vertreter der Druckluftgeräte. Dachdecker, Heimwerker, Schreiner und Möbelbauer können auf die Leistung des Gerätes zählen, bei der Befestigung von oder auf Materialien wie Leder, Dachpappe, dünne Hölzer aber auch Verpackungs- und Isoliermaterialien.
Wichtige Arbeiten im Trockenbau sind damit leicht zu erledigen, Dach- oder Sichtbetonschallungen werden lange Haltbar angebracht.
Kisten anfertigen und ähnliche kleinere Aufgaben, wie beispielsweise die Anbringung von Palettenschmuck, ist ebenfalls möglich und bringt filigrane Ergebnisse hervor. Heutige Druckluftgeräte sind ganz im Gegensatz zu ihren Vorfahren, für all diese Missionen leicht und flexibel gefertigt. Dafür tragen leichte doch stabile Kunststoffgehäuse, rostfreie Metallteile, komfortable Soft Gripgriffe, drehbare Abluftverstellungen und höhenverstellbare Einschlagbolzen Sorge. Weitere Flexibilität geben die besonders leichten Hochdruck- oder Pressluftschläuche, die einfach mittels Schnellkupplung angebracht werden. Sie sind vor der Arbeit leicht zu verlegen und widerstehen auch stärkeren mechanischen Stößen. Für verschiedene Zwecke stehen sie in verschiedenen Längen zur Verfügung.

Trotz der hohen Sicherheitsstandards sollten sich die Benutzer der großen Kräfte bewusst sein, die bei Druckluftgeräten wirken. Die beigelegte Bedienungsanleitung genau zu studieren und zu befolgen ist darum ein Muss.
Für die Arbeit zu empfehlen sind in jedem Fall Arbeitshandschuhe und eine Schutzbrille.

Presseabteilung
Thomas Reichelt
Internet: Linkpfeil lotex24 www.lotex24.eu