2009 – sehr viele Sonderaktionen zu erwarten

19.01.2009 08:31

Die Zeit ist günstig. Aus der Neujahrsprognose der Lotex Deutschland wurde durch den Geschäftsführer Thomas Alexander eine überwiegend positive Bilanz für das Jahr 2008 gezogen. Er betonte „Trotz der Finanzkrise ist es gelungen, die Umsätze auch im 3. Quartal, gegenüber dem Vorjahr, leicht zu steigern.“ Gerade für das Jahr 2009 sind eine Vielzahl von Maßnahmen, vor allem im Marketingbereich, geplant. Diese sollen vor allem die Position der Gesellschaften im europäischen Internethandel stärken.

www.lotex24.eu - Blumentopf mit Klick-System        www.lotex24.eu - Werkzeugkoffer master line       www.lotex24.eu - Schneeschieber

 

Am Rande informierte Herr Alexander über die sofort beginnende Neujahr-Verkaufsoffensive. „Die Finanzkrise wird unseren Kunden einen großen Preisvorteil verschaffen. Durch die gesunkenen Wechselkurse in den EU-Mitgliedsstaaten, die noch nicht über den Euro verfügen, sind wir in der Lage, Preisvorteile an unsere Kunden weiter zu reichen. Auch der anhaltend niedrige Ölpreis wird bei Polymer Produkten zu keinen Preiserhöhungen führen.“ Der Preisverfall des Rohöls scheint zwar gestoppt, aber durch die bestehenden Rücklagen können gerade jetzt die Einkäufer Rohmaterialien günstig einkaufen.

Den Käufer freuts. „Es wird in den verschiedenen Gesellschaften Sonderaktionen mit Preisrabatten bis zu 20 % geben. Wir reichen so die Kursgewinne und den geringen Materialeinsatz an unsere Kunden weiter.“ ließ auch der Geschäftsführer der Lotex Deutschland verlauten.

Presseabteilung
Thomas Reichelt
Internet: Linkpfeil lotex24 www.lotex24.eu